Einfach nur ein Urlaubsflirt oder doch die große Liebe?

 

Urlaubsflirt, Liebe, Sprache, interkulturelle Paare
Immer mehr Deutsche zieht es ins Ausland, wo sie neu erworbene Sprachkenntnisse erproben. Besonders praktisch ist es, wenn die neue Liebe auch der ganz persönliche Sprachlehrer ist. Aber geht es oft nicht um mehr?

Viele Deutsche verbringen mindestens ein Jahr ihres Lebens im Ausland. Dort machen sie ein #FreiwilligessozialesJahr oder arbeiten als #Expats, nebenbei lernen sie häufig eine neue #Sprache. Neben Kuriositäten kommt man im Ausland auch auf den Geschmack exotischer Bekanntschaften. Viele meinen die große Liebe in der Ferne gefunden zu haben, ohne auf der Suche nach ihr gewesen zu sein. Aber wer möchte schon eine intime Beziehung zu einem Ort aufbauen, den er oder sie nur für einen begrenzten Zeitraum besucht.

Dennoch passiert es gerade im Ausland, dass die eigenen Vorstellungen über die Liebe auf den Kopf gestellt und neu definiert werden. Liegt dies nur an einem exotischen Liebhaber oder verlieren wir unser Herz auch an die Kultur?

Schau mir in die Augen

Am Anfang einer jungen Liebe steht immer das Kennenlernen bzw. das Knistern, das diese oft beschriebene aber nie begreifbare Verbindung schafft. Selbst in einer Situation, in der man weder die Sprache noch die Gestiken des anderen begreift, kommt es zu eben jenem Knistern. Oft genügt ein Blick, um sich in den Augen seines Gegenübers zu verlieren. Gerade in Europa und #Lateinamerika schaut man sich gerne und lange in die Augen. In Deutschland steckt die Vorstellung von dem Feuer der Latinos in Sachen Liebe fest in unseren Köpfen. Deren offensives #Flirtverhalten kann aber auch zu regelrechten Flächenbränden führen, weil wir von unserer Kultur ein vergleichsweise reserviertes Miteinander der Geschlechter gewohnt sind.

Wer führt beim #Tango?

So gibt es für uns geschützte Räume, die wir selbstverständlich als Möglichkeit wahrnehmen, um neue Bekanntschaft zu machen. Doch das warme Klima und das tropische Ambiente sorgen dafür, dass die Menschen vieler Länder in Lateinamerika, aber auch in #Südeuropa mehr Zeit als wir draußen verbringen.

Einige deutsche Frauen empfinden das kontaktfreudige Auftreten eines braun gebrannten Adonis als aufdringlich. Andere freuen sich über diese Aufmerksamkeit, die sie bei Vertretern ihres Landes vermissen. Doch auch Frauen aus südlichen Gefilde lernen mit der Zeit, die Zurückhaltung deutscher Männer nicht als Fehlen von Zuneigung sondern als respektvolles Miteinander zu schätzen. Sie beginnen zu begreifen, dass die Rolle der Frau eine andere ist. Dann übernehmen sie hier auch gerne einmal die Führung beim Balztanz der Geschlechter. Denn zum Kennenlernen einer fremden Kultur zählen auch die nicht gesagten Nuancen, die in einem #Sprachunterricht schnell vergessen werden.

Diejenigen, die sich über ein Getränk an der Bar hinaus kennen und lieben lernen, wissen, dass sie neben einer Partnerin auch eine Sprachlehrerin gefunden haben. Bei multikulturellen Beziehungen spielen neben der Sprache aber auch andere Aspekte eine Rolle.

Du verstehst mich einfach nicht

Selbstverständlich sehen sich interkulturelle Paare mit dem typischen Beziehungstress konfrontiert. Aber daneben spielen auch andere Probleme eine Rollen, die Pärchen, deren Partner aus dem gleichen Kulturkreis stammen, nicht kennen. Bei interkulturellen Beziehungen sind Unterschiede selbstverständlich. Sie wissen oft, dass diese sich nicht nur im Aussehen oder in der Sprachen ihrer besseren Hälfte manifestieren. Denn daran werden sie ohnehin von verwunderten Familienmitgliedern und Freunden oder einer mit Vorurteilen gespickten Umwelt erinnert. Auf diese Weise werden sie sich permanent ihrer besonderen Situation bewusst, obwohl ihre Andersartigkeit für sie durch den Alltag bereits zur Normalität wurde.

Daher entwickeln sie ein Bewusstsein, sich mehr Zeit für Kommunikation nehmen zu müssen, und arbeiten intensiv an ihrer Beziehung. Aus diesem Grund sind Missverständnisse, die bei ’normalen‘ Paaren wie Sand im Getriebe verlaufen, ein wesentlich geringeres Problem. So eine Beziehung erscheint oft, wie ein kultureller Pakt, der von zwei Vertretern einer Kultur abgeschlossen ist. Aber diesen Pakt schließen sie als Individuen ab und nicht als Diplomaten ihres Landes.

Heißt es – Ich liebe dich, I love you oder te quiero?

Wirklich spannend für Fans von Liebesgeschichten wird es, wenn es um den nächsten Schritt geht. In Südeuropäischen Ländern wie Spanien oder Italien aber auch Lateinamerika wird der Neuling herzlich in die Familie aufgenommen, und die Schwiegereltern in Spe werden so Teil des neuen Lebens. Diese innige Bindung zu den Eltern ist hierzu Lande befremdlich, da wir uns spätestens mit dem Studium unser eigenes Leben fern ab vom Elternhaus aufbauen.

Dadurch passiert es, dass man das Erlernen von #Spanisch oder #Italienisch nicht nur als Liebesbeweis sondern auch Notwendigkeit begreift. Vielleicht spricht der Freundeskreis #Englisch, aber die Eltern, Tanten und Onkeln werden sich nicht mehr um eine neue Fremdsprache bemühen. Gerade wenn sich bei Familienfesten Angehörige des zweiten oder dritten Grades versammeln, möchte man sich bei solchen sozialen Spektakeln kommunikativ beteiligen.

Der #Trend interkultureller Beziehungen ist steigend. Denn immer mehr interkulturelle Ehen werden in Deutschland geschlossen, so dass die Globalisierung vom Arbeitsplatz ins Privatleben vorgedrungen ist. Ob sich so eine Partnerschaft positiv für einen selbst auswirkt, wird man nur herausfinden können, wenn man sich auf sie einlässt. Aber wer sich ohnehin im Ausland befindet, wird die neuen Sprachkenntnisse auch außerhalb des Arbeitsumfeldes anwenden wollen. Auch im Ausland muss nicht jeder Flirt in einer Ehe enden, sondern kann einfach nur das bedeuten.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s