Gibt es keine weibliche Fachkompetenz?

Nachlese 13. Mitteldeutscher Unternehmertag in Leipzig

 

Männerdominanz01.jpg
(C) Ralf Lemp

 

Das Format ist durchdacht – ohne Frage: Unternehmen vom Konzern bis zum KMU sponsern die alljährliche Veranstaltung (http://convent.de/de/archiv/mittelstandstage/13-mitteldeutscher-unternehmertag/) und treten im Gegenzug als Referenten auf; mit Themen, die für Mittelstandsunternehmen von Relevanz sind; am Montag 5. Dezember in Leipzig beherrschte die Digitalisierung in allen Facetten das Referenten- und Kompetenztableau: Vom papierlosen Büro über vernetzte Geschäftsprozesse bis zu Cyberkriminalität und drohendem Datenverlust in der Cloud.

„Daten weg – Unternehmen weg“ warnte ein Vortragender (http://www.dataprotectionpartner.de) und spannte den Bogen von IT-Sicherheit als Chefsache bis zur Risikovermeidungsstrategie (Compliance) eines Unternehmens durch Identifizierung aller relevanten Prozesse und Akteure für mögliche Datenlecks und Verstöße gegen Rechtsvorschriften.

Gut durchdacht ist das Format Mitteldeutscher Unternehmertag auch mit Blick auf die Teilnehmersondierung: Der Großteil der verfügbaren Plätze ist für die Zielgruppe selbst reserviert, ein kleines Kontingent ist der Beraterszene vorbehalten. Das Catering ist ausgezeichnet und nur zwei Tage nach der Konferenz holten die Veranstalter das Feedback der Besucher ein – das mutet selbstverständlich an, ist es aber noch lange nicht. Die sehr gut besuchte Konferenz gab dem Gesamtkonzept Recht.

Ist unternehmensrelevantes Wissen männlich?

Dennoch gibt es aus meiner Sicht zwei markante Kritikpunkte: Augenfällig nicht nur für mich als Frau, sondern auch meinen Kollegen sehr befremdlich aufgefallen, war die seitens des Veranstalters rein männlich dominierte Besetzung  – vom Moderator der Veranstaltung über den Impulsvortrag bis zu den insgesamt 12 Foren schien die Welt des Wissens für den Mittelstand im Verständnis  ausschließlich männlicher Kompetenz verhaftet. Nicht ein weibliches Wesen wurde auf der Bühne und in den Referenten-Rollen gesichtet. Gibt es keine kompetenten Frauen? Das ist wohl mehr als unwahrscheinlich. Hier wäre seitens der Veranstalter ein wenig mehr Fingerspitzengefühl gefragt. Nun, ein 14. Mitteldeutscher Unternehmertag ist gewiss in Planung!

Wissenserwerb durch Aktivität

Auch hier mit Blick auf künftige Veranstaltungen ein Tipp: Mehr Diskussion und vielleicht sogar aktive Workshop-Module statt fast 50-minütigem Frontalunterricht würden sich auch vom Wissensinput her stärker einprägen und so auch im Unternehmeralltag intensiver nachhallen.

Katharina Daniels ist Fach- und PR-Journalistin, vorrangig in den Themenfeldern Wirtschaft und Organisationspsychologie sowie Klinik- und Medizinkommunikation. Sie arbeitet als PR-Beraterin für Vorstände, Geschäftsführungen und Führungskräfte. Ihre ausgewiesene Kernkompetenz liegt in der Entwicklung adäquater Kommunikationsstrategien zur Darstellung von Unternehmen in der Öffentlichkeit und für die interne Mitarbeiterkommunikation.
Frau Daniels ist ebenso Bundespartner in http://www.VBU-Berater.de Verband
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s