„Welt im Aufbruch“: Wie #zukunftsfit sind #Organisationen und #Führungskräfte? (www.anders-wirtschaften.eu)

LEMPtraining_Anders_Wirtschaften_Fuehrungskraefte_Unternehmen_Zukunft
(C) Mike Enerio

#Buchpräsentation in #Berlin mit den Autoren!

„Anders #wirtschaften – Integrale #Impulse für eine plurale #Ökonomie“ (www.anders-wirtschaften.eu)

Am Abend des 10. Januar 2017 diskutieren Katharina Daniels, Jens Hollmann und Uwe Schneidewind darüber, wie eng #gesellschaftliche, organisationale und #individuelle Transformations#prozesse miteinander verwoben sind und wechselseitig voneinander profitieren können.

Anmeldungen zur Buchpräsentation richten Sie bitte an: email kristina.wagner@wupperinst.org ;Wuppertal Institut für #Klima, #Umwelt, #Energie GmbH, 10178 Berlin

Das 21. Jahrhundert erlebt eine #Welt im #Umbruch – ökonomisch, ökologisch, #sozial. Die Forderung nach einer „großen Transformation“ prägt die aktuelle gesellschaftliche #Debatte. Sie stellt in besonderem Maße Anpassungs#herausforderungen an Organisationen und deren #Führung. Dennoch sind die Debatten über gesellschaftliche Transformation auf der einen und von Organisationen und Führung im Aufbruch auf der anderen Seite kaum miteinander verbunden.

Das Buch „Anders wirtschaften“ baut #Brücken und verknüpft diese #Perspektiven miteinander. Es verbindet die Arbeit von Think Tanks der gesellschaftlichen #Transformation, wie dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie, mit den #Konzepten führender Begleiterinnen und Begleiter moderner Organisations- und Führungsprozesse.

LEMPtraining_Anders_Wirtschaften_Führungskräfte_Zukunft

Die Buchpräsentation übernehmen:  Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Mitautor, Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt Energie  Jens Hollmann, Herausgeber und Autor, Berater für Organisations- und Führungskräfteentwicklung in Transformationsphasen  Katharina Daniels, Herausgeberin und Autorin, Kommunikations- und PR-Beraterin Moderator: Douglas F. Williamson (Collective Leadership Institute)

Diskussion moderiert von Douglas F. Williamson Ausgewählte Leitfragen für die Diskussion:  Führt die Komplexitätssteigerung des Managementumfeldes durch ökologische und gesellschaftliche Herausforderungen zu einer neuen Dimension der #Komplexität oder ist sie mit dem bestehenden Instrumentarium eines agilen #Managements zu beherrschen?  Haben nur noch Missionsorientierte Unternehmen eine Zukunft und bieten nur noch diese Unternehmen Mitarbeiterinnen und Führungskräften eine ausreichende „Sinn“-Perspektive?

Wie stellen sich die Organisations- und Führungsherausforderungen in den besonders disruptiven Transformationsbranchen dar (wie z.B. der Energiebranche, der Automobilbranche)?  Was haben Unternehmen wir RWE, E.ON oder VW im Hinblick auf ihre Organisations- und Führungsprozesse falsch gemacht?  ….

Drei #Kurzvorträge von jeweils ca. zehn Minuten:

Erstvortrag Prof. Dr. Uwe Schneidewind: „Pathologien aktuellen Wirtschaftens“ Wie schlagen die aktuellen gesellschaftlichen, ökonomischen und ökologischen Umbrüche auf Unternehmen und #Konsumenten durch? Wo stoßen herkömmliche Geschäftsmodelle an ihre #Grenzen und was bedeutet das für die Geschäftsmodelle der Zukunft? Wie kann #Wachstum neu konnotiert werden? Wie gelingt Geschäftsmodellresilienz?

Zweitvortrag Katharina Daniels: „Gelebte Lösungen im Kontext der Organisation“ Analyse der organisationalen Energie- und Seelenlage; Einbindung der versteckten Communities zwischen den Kästchen des Organigramms in die Organisationsentwicklung (Urban Gardening im Unternehmen); ein neues Betriebssystem für Organisationen (Holacracy) mit einer Transformation von personenbezogener zu aufgabenbezogener Hierarchie.

Abschlussvortrag Jens Hollmann: „Leadership in einer VUCA-Welt“‘ Zunehmend ist die Lebenswirklichkeit der Führungskräfte und des Managements geprägt durch VUCA Faktoren (Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit). Unzählige Managementtautologien liefern wenig nachhaltige Ansätze für den erforderlichen Shift von einer wachstumsorientierten und komplizierten zu einer komplexen Postwachstumsgesellschaft. Es braucht keinen Seismographen, um die Bedeutsamkeit von Co-Creation, #Selbstverantwortung und #Selbstentwicklung als Voraussetzung #agiler #Potentiale in Führung und Organisation zu erkennen. Eine angemessene Resonanz auf die Herausforderungen spiegelt sich in der Führung heute gleichermaßen im Verhalten wie in der Haltung.

Wer sich noch für die Buchpräsentation in Berlin anmelden möchte, wendet sich bitte an: kristina.wagner@wupperinst.org

Wir freuen uns auf Sie!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s