Zwischen #Schadenfreude und #Weltschmerz – Deutsche #Wörter im Englischen

LEMPtraining_Deutsche_Woerter_im_Englischen
Jeder von uns kennt die deutschen Lehnwörter „kindergarden“ oder „#wanderlust“ im Englischen. Aber es gibt noch mehr ursprünglich deutsche Wörter im Englischen, genauso, wie es auch englische im Deutschen gibt. (C) Greg Raines

 

Lange Wörter, ein Hoch aufs Deutsche?

Wer kennt sie nicht, die unsinnigen #Buzzfeed Listen, die einzigartige Ausdrücke aus fremden Sprachen zusammenfassen, die so im Englischen nicht existieren. Ein besonders beliebter deutscher Kandidat jener Ach-hätten-wir-doch-Ausdrücke ist der Begriff „#Fernweh“.

Eine Überraschung stellen dagegen Wörter, wie „doppelgaenger“, „schadenfreude“ oder „poltergeist, dar, die sich, laut dem #Oxford #Dictionary, längst im englischen Wortschatz eingenistet haben. Anscheinend ist die Eigenart des Deutschen, lange Wörter wider Willen bilden zu können, beliebter als sich so manch ein Brite oder #Amerikaner eingestehen möchte.

Daneben sind schwermütig klingende Wörter wie „#Zeitgeist“ oder „Weltschmerz“ hoch geschätzt. Kein Wunder, immerhin sind deutsche Philosophen beliebte Forschungsobjekte an amerikanischen oder kanadischen Universitäten. Um Hegel, Kant, Arendt und Co lesen und verstehen zu können, pauken die dortigen Studenten sogar Deutsch. Aber nicht so wie wir Englisch lernen, zur Kommunikation, sondern wie wir Latein lernen, als reine Übersetzungssprache. Wenn die Studenten es dann nach #Deutschland oder #Österreich schaffen, reden sie lieber Englisch. Schade eigentlich.

Was soll das alles?

Aber ist es tatsächlich die Präzision des Deutschen, die einige in der Neuen Welt oder auf der Insel missen? Oder ist es ihre Länge, die deutsche Begriffe so attraktiv in amerikanischen Ohren klingen lassen? Vielleicht schmunzeln die meisten schlichtweg nur über den Klang einiger Ausdrücke, was die Beliebtheit solcher Wörter wie „kitsch“, „kaput“, „schnapps“ oder einem übertrieben lautem „#NEIN“ erklären würde. Ich wette mit dir, lieber Leser, dass sich deine Lippen zu einem Grinsen verziehen, sobald du diese Wörter mit einem amerikanischen Akzent aussprichst!

Wahrscheinlicher ist es, dass je nach Notwendigkeit oder Absicht eine Mischung aus all diesen Gründen zum Tragen kommt. Zum Beispiel gibt es bei dem Wörtchen „kitsch“ schlichtweg kein englisches Äquivalent. Bei einem Wort wie „schnapps“, im Duden besser unter „Schnaps“ bekannt, sieht es schon anders aus. Die englische Alternative lautet „liquor“. Dennoch neigen einige dazu, lieber „schnapps“ anstelle von „liquor“ zu sagen. Bei einem Kräuterschnaps wie #Jägermeister fühlen sich die meisten anscheinend wohler, das Gesöff „schnapps“ zu schimpfen.

#UnitedStates auf deutsch?

Ganz bestimmt aber versteckt sich der Grund für die Vorliebe der Amerikaner nicht in dem Ammenmärchen, dass Deutsch beinahe die Amtssprache der #USA geworden wäre. Denn eine Abstimmung über die künftige Amtssprache der Vereinigten Staaten kann, wie der #Yeti, ins Reich der Märchen verbannt werden. Zwar gab es einen Antrag die frisch verfassten Gesetzestexte der USA ins Deutsche zu übersetzen, um den deutschen Neuankömmlingen aus den deutschen Landen die #Integration zu erleichtern, doch den hat das Repräsentantenhaus 42 zu 41 abgelehnt.

Sie sind schon ein merkwürdiges Völkchen die #Migranten auf der anderen Seite des Teichs. Auch wenn es für uns manchmal schwer nachvollziehbar ist, warum ein Wörtchen wie „kaputt“ lustig sein soll, kann man ihnen doch einfach diesen Scherz erlauben, sie nehmen ihn sich sowieso.

Um sein Englisch aufzubessern, braucht es mehr als einen guten #Sprachkurs. Wir bieten Dir die Möglichkeit, #ProperEnglish in Südengland in #Portsmouth oder #Plymouth zu lernen. Lebe dort in einer Gastfamilie oder einer Studentenresidenz und lerne die Kultur und die Leute #Englands hautnah kennen. Mache #2017 zu DEINEM Jahr!

Alle Informationen zu unseren Englischkursen in Portsmouth und Plymouth gibt es hier: http://www.englischkurse-england.de

Wo Du uns auch besuchen kannst:

http://www.berlin-training.eu

http://www.sprich-deutsch.de

http://www.spanish-training.org

http://www.academia-malaga.com

http://www.italianoitaliano.com

Why Travel Makes People #Happy (www.berlin-training.eu)

LEMPtraining_Travel_The_World
Some people love to #travel and others not so much. I love most every aspect of it. I like planning a #trip, deciding on the #route, what I want to #see, where I want to #stay, the #flights, in fact the whole caboodle. Then there’s the actual trip which is exciting and when it is over, travel gives you (usually) wonderful #memories. What is there not to like? (C) Alex Wong

Planning is a great time as you get to choose where you want to go, how you are getting there, all aspects of your trip, including #hotel. Today there are so many ways you can get information about the place you have chosen for your trip. For example, say you want to plan a trip to Costa Rica as your neighbors went there last year and they loved it. Certainly you can pick their brains about their #experiences there.

Then you can do your own #research. Online is a great place to start as you can look at maps, visit #blogs about the place and start planning what you will do when you get there. There are flights to book. Is San Jose the right airport for you or would Liberia be a better choice? Check with different airlines or expedia.com for the best routes and what the #price differences are. Maybe you should do some research into all-inclusive deals or general #vacation deals that include hotel and flights.

If you decide you would rather plan your itinerary yourself, then you can spend more time planning your trip. Costa Rica is well known for its beauty and there is so much to do there. You could go on a trip through a rainforest. Maybe a yoga camp? How about #car rentals? You could then #simply go wherever you want each day and not plan much at all. You could start of in San Jose and spend a night or two there to get to know the city and then hire a car and travel north to Arenal where the rainforests are and the volcano. The area is also a renowned spa town. You can either plan ahead and book hotels or just pick a place to stay when you get there – something that is usually very doable.

You could go further north west until you get to the beautiful #Pacific coast where there are lovely small towns on the coast where you can enjoy water sports, go on a trip to see the whales or the turtles, or simply #relax on one of the #beautiful #beaches.

While #Spanish is the language of the country, it is not difficult to get by with just #English. Travelling by car, you could more or less see the whole country in about two weeks and have a great time. Another plus is that it is near the equator so the weather so the weather is usually beautiful all year round. The people are nice and friendly and the country itself is spectacular and so are the flowers and the birds – they even have monkeys.

After your trip, you can spend your time looking at your #photos and re-living the great time you had there. This is just one of the many reasons that travelling is wonderful.

What are your travel plans in #2017? Learn a new language and visit us in one of our great language #schools in #Germany, #Austria, #Spain, #Latin America, #England, #Italy or #France!

Get in touch with us today: http://www.berlin-training.eu