Hilfe, die Weihnachtsmänner sind los!

Weihnachtsmänner_LEMPtraining
Es ist #Sommer auf der Nordhalbkugel der Erde, die #Sonne brütet und an #Winter ist gar nicht zu denken. Dennoch fallen in #Kopenhagen #Weihnachtsmänner ein. Was ist da nur los?

Optimierung des Heiligen Festes

Bakken, ein Frei#zeitpark am Stadtrand von Kopenhagen, lädt seit 1957 jedes Jahr im Juli Weihnachtsmänner aus aller #Welt zum Weltkongress der Weihnachtsmänner ein. Diesem #Ruf folgen Jahr für Jahr circa 125 Rausche#bart-Träger. #Drei #Tage dauert dieser Kongress.

Drei Tage, an denen die #Feiertagsexperten augenzwinkernd wichtige Dinge rund um das Weihnachtsfest besprechen. Sie bringen Parkregeln für fliegende Schlitten auf den neusten Stand, schimpfen über zu #enge Kamine und lassen sich über #artgerechte Rentierpflege aus.

Auch wird wieder in diesem Jahr überlegt, auf welchen Tag Heiligabend fallen soll, bei der Abstimmung entscheiden sie sich einstimmig für den 24. Dezember.

Spiel und Spaß in Kopenhagen

Neben diesen ernsten und dringlichen Angelegenheiten, die vor der Hauptsaison im #Winter geklärt werden müssen, hat der dänische Weihnachtsmann natürlich auch eine Menge Spaß mit seinen Kollegen aus aller Welt. Der Freizeitpark richtet eine #Parade aus, auf der die Weihnachtsmänner und ihre Wichtel Süßigkeiten in die Menge werfen. Anschließend gibt es einen Hindernislauf durch den Wichtel#wald, bei dem ein ausländisches #Team gegen die dänischen Weihnachtsmänner antritt. Am Mittwoch endet der Weltkongress mit dem #traditionellen Fünfkampf.

Nach dem offiziellen Programm lassen die Weihnachtsmänner mit dem Weihnachts#baum-Fest, am #Donnerstag und #Freitag, den Kongress ausklingen, bevor sie wieder in ihre #Heimatländer zurückkehren. Zu Hause angekommen haben sie wegen der Weihnachtsvorbereitungen alle Hände voll zu tun.

Zwischen den einzelnen Programmpunkten erholen sich die Bartträger vom Dienst am #Strand von Kopenhagen. Wer also schon immer eine Horde von Weihnachtsmänner in Badehose begutachten wollte, der sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen und einen Flug nach Kopenhagen buchen.

Wer keine Zeit hat, nach Kopenhagen zu fliegen, kann zur weihnachtszeit auch einfach nach #Dresden fahren! Unsere #Sprachschule vor Ort bietet erstklassigen #Deutschunterricht und zudem hat die Stadt Dresden einen der schönsten weihnachtsmärkte Deutschlands! Infos gibt’s hier:

http://www.deutsch-in-dresden.sprich-deutsch.de

Wo Du uns auch besuchen kannst:
http://www.kultur-und-sprache.de
http://www.englischkurse-england.de
http://www.berlin-training.eu
http://www.sprich-deutsch.de
http://www.spanish-training.com
http://www.italianoitaliano.com

Speisen wie die feinen Herrschaften und Intellektuellen in #Wien

Österreichische Esskultur
In #Kaffeehäusern lechzen Bewohner der Süßspeisen vernarrten Nation förmlich nach #Apfel- oder #Topfenstrudel, Kardinalschnitten, Sacher#torten, Kaiserschmarn oder Mozartkugeln. Deshalb is(s)t es ein Muss, für ihre Besucher diese Schätze der Wiener Küche zu probieren. (c) PLR free redam

 

Spätestens wenn der kleine #Hunger einen packt, wird man sich dem Wienerischen nicht mehr entziehen können. Aber nach einer Eingewöhnungsphase ist dieser Dialekt für Außenstehende verständlich, bei anderen österreichischen Mund#arten sieht es schon einmal anders aus. Zwar beherrscht jeder Österreicher das in Deutschland praktizierte Hochdeutsch, doch merkt man ihnen die Anstrengung an, wenn sie es sprechen müssen. Das ist im übrigen in ländlichen Ecken Deutschlands, vor allem im Süden, ähnlich.

#Dankenswerterweise sind Getränke- oder Speisekarten der wienerischen Spezialitäten, vor allem in Kaffeehäusern, oft mit hochdeutschen Übersetzungen vermerkt. Auf diesem Weg kann man in den Genuss eines Großen Schwarzen oder Braunen, einer Melange, eines Einspäners oder #Kapuziners kommen.

#Welt- oder zumindestens deutschlandweit kennt jeder die Wiener Kaffeehauskultur. Für viele ist sie ein #Symbol dafür, wie Intellektuelle einst angeregt bei Melange und Mehlspeise über wichtige Theorien und Werke debattierten. Zwar sind die altehrwürdigen Kaffehäuser im ersten Bezirk zu Touristenfallen verkommen, doch wahre Wiener lassen es sich nicht nehmen, hin und wieder in den literarischen Zentren von früher vorbeizuschauen. Auch wenn die Schlangen erschreckend lang erscheinen, nutzen die Einheimischen frech den #linken Eingang neben den Wartenden. Denn im Gegensatz zu einigen #Heimatländern der Touristenscharen herrscht in Österreich wie in Deutschland freie Platzwahl, weshalb man in sämtlichen Lokalen #Platznehmen darf, wo man möchte.

Für den großen Hunger finden sich viele Gasthäuser, die zum Einkehren und zum auf der Zunge zergehen lassen von österreichischer #Hausmannskost einladen. Trotz der Nähe zur bayrischen Küche besitzt die Österreichische ihre Eigenheiten: #Sommerliche Marillenknödel, #Grüne Bärlauch Nockerl oder in Salz eingelegtes Sol #Schnitzel, das dem typischen Wiener Schnitzel kulinarisch nahe aber doch ganz anders ist. In der Alpenrepublik darf man die heimischen #Bier- oder #Weinsorten nicht auslassen können. Das vielfältige Angebot lässt den Wunsch nach internationaler #Massenwahre gar nicht aufkommen.

#Snackauswahl für zwischendurch bieten die Würstlhäuser, wo gängige österreichische Würstchensorten schnabuliert werden können. Außerdem ermöglichen sie kurzzeitige Verschnauf#pausen auf langen Strecken, weil sie wirklich fast überrall zu #finden sind. Wer den kleinen Buden am Wegesrand widerstehen konnte, wird spätestens vor der Auswahl auf dem berühmten Naschmarkt kapitulieren müssen.

Denn dort wird man sich darüber im klaren, dass die Habsburger auch #kulinarisch ein Weltreich beherrscht haben. Bei dieser Ansammlung von Köstlichkeiten treffen deftige österreichische #Leckerbissen auf Schätze aus und um den Mittel#meerraum, eben Speisen aus allen Ecken des ehemaligen Vielvölkerstaates. Die Händler preisen ihre Ware wie auf einem orientalischen #Basar und typische nahöstliche Köstlichkeiten wie Bakklava werden ganz nach Wiener Manier als orientalische Mehlspeise feilgeboten. Dadurch zeigt sich, wie die unterschiedlichen Nationen den Wiener Flair angenommen haben. Denn so eine orientalische Mehlspeise mundet bestimmt genauso gut wie Kaiserschmarn zum Kaffee.

Lust auf ein paar östereichische Snacks in Wien bekommen? Wie wäre es dann mit einem Sprachkurs direkt vor Ort? Weitere Infos dazu findest du hier:

http://sprich-deutsch.de/html/wien-deutsch-kurs.html

 

Map-Oesterreich-Sprachschulen

 

Wo du ins auch besuchen kannst:

http://www.kultur-und-sprache.de

http://www.englischkurse-england.de

http://www.berlin-training.eu

http://www.sprich-deutsch.de

http://www.spanish-training.com

http://www.italianoitaliano.com