Why Travel Makes People #Happy (www.berlin-training.eu)

Some people love to #travel and others not so much. I love most every aspect of it. I like planning a #trip, deciding on the #route, what I want to #see, where I want to #stay, the #flights, in fact the whole caboodle. Then there’s the actual trip which is exciting and when it is over, travel gives you (usually) wonderful #memories. What is there not to like? (C) Alex Wong

Planning is a great time as you get to choose where you want to go, how you are getting there, all aspects of your trip, including #hotel. Today there are so many ways you can get information about the place you have chosen for your trip. For example, say you want to plan a trip to Costa Rica as your neighbors went there last year and they loved it. Certainly you can pick their brains about their #experiences there.

Then you can do your own #research. Online is a great place to start as you can look at maps, visit #blogs about the place and start planning what you will do when you get there. There are flights to book. Is San Jose the right airport for you or would Liberia be a better choice? Check with different airlines or expedia.com for the best routes and what the #price differences are. Maybe you should do some research into all-inclusive deals or general #vacation deals that include hotel and flights.

If you decide you would rather plan your itinerary yourself, then you can spend more time planning your trip. Costa Rica is well known for its beauty and there is so much to do there. You could go on a trip through a rainforest. Maybe a yoga camp? How about #car rentals? You could then #simply go wherever you want each day and not plan much at all. You could start of in San Jose and spend a night or two there to get to know the city and then hire a car and travel north to Arenal where the rainforests are and the volcano. The area is also a renowned spa town. You can either plan ahead and book hotels or just pick a place to stay when you get there – something that is usually very doable.

You could go further north west until you get to the beautiful #Pacific coast where there are lovely small towns on the coast where you can enjoy water sports, go on a trip to see the whales or the turtles, or simply #relax on one of the #beautiful #beaches.

While #Spanish is the language of the country, it is not difficult to get by with just #English. Travelling by car, you could more or less see the whole country in about two weeks and have a great time. Another plus is that it is near the equator so the weather so the weather is usually beautiful all year round. The people are nice and friendly and the country itself is spectacular and so are the flowers and the birds – they even have monkeys.

After your trip, you can spend your time looking at your #photos and re-living the great time you had there. This is just one of the many reasons that travelling is wonderful.

What are your travel plans in #2017? Learn a new language and visit us in one of our great language #schools in #Germany, #Austria, #Spain, #Latin America, #England, #Italy or #France!

Get in touch with us today: http://www.berlin-training.eu


Why I Love To #Travel (www.berlin-training.eu)

I just love to travel. I have been lucky in that I have been able to do a lot of it in the last few years. I have been able to go to 11 #countries and 30 #states. (C) Hernan Sanchez

When I was growing up we didn’t travel very much. We usually only went to see my Grandparents in Arizona. It wasn’t that my parents didn’t want to travel. I guess they just wanted to save #money so we did more #local #trips.

When I was 19 I got my first taste of traveling. I went to #Washington DC for the week with a friend of mine. We had such a #good time. We got to see almost everything. It was an amazing trip and I knew after I returned home that I loved to travel.
The next trip I went on was a trip to Canada when I was 21. I went with my boyfriend at the time. We went during the #wintertime so we got to check out some of the local winter sports. We were able to check out a dog sled race.

As soon as we got back from #Canada, I started saving for my next #vacation. I knew if I didn’t make it a #priority, I would spend my money on something else. I started making a list of all the #places I wanted to go.
My next trip was when I was 22. I was able to go to #Brazil for the week. I had a friend from college whose cousin lived over there. I was able to stay with her. I got to see so many #amazing things on that trip.

When I was 24 I was able to go to #Ireland for my #honeymoon. We got to stay there for eight days. It was a perfect trip. We were able to see a lot of the #countryside and talk with a lot of the local people.
When I was 26 my husband and I went on our first cruise. On this trip we were able to visit six different countries. We went to #Italy, #Greece, #Egypt, #Turkey, #Malta and #Spain. We got to see so many different countries and #cultures on that trip.

We are now saving for a trip to #Australia. We both have always wanted to go there. As it is rather expensive it is going to take a while to have the money to do it. It will be worth it. We are already making #plans about what we want to see while we are there.
We are hoping to be able to visit for three months. It all depends on how much time we can both get off work. We don’t plan on having any #children until after we go on that trip.

I love traveling because I love seeing other parts of the #world. I love to see how a different culture or part of the countries lives. Our world might seem big but it is really small when you think about it. I hope I continue to travel until I can no longer physically do so.

Do you also love to travel? #Explore the world with us and learn a new #language and meet new people! We’ve got a lot of #beautiful #destinations #worldwide for you to learn English, German, Spanish, Italian or French with us: http://www.berlin-training.eu

Vorweihnachtszeit in Berlin!

Lichtpomp in den Städten der #Welt Im Gegensatz zu unserem Adventskranz wird in den Metropolen dieser Welt ein Licht mehr pro Woche entzündet, nein sie erstrahlen von Anfang an in einem beeindrucken Lichtspektakel. (C) Pixabay


Leuchtspaß – Berlin macht mit

In der Adventszeit erstrahlt das sonst so laizistische #Berlin in einem religiös verwunschenen Glanz. Der Botanische Garten, Kurfürstendamm oder Unter den #Linden sind nur einige Orte, in denen Lichtarchitekten hunderte von LEDs verweben und auf diese Weise wahre Leucht#meere erschaffen.

Im Botanischen Garten beispielsweise finden sich Besucher in einer verwunschenen Märchenlandschaft wieder, deren Lichtspiele einen bunten Traumwald mit schelmischen Leuchtfiguren zum #Leben erwecken. Besucher spazieren durch diesen verwunschenen Ort und gönnen sich an urigen Feuerstellen, die sich am Wegesrand neben Essständen befinden, kurze Verschnaufpausen.

Neben dem Botanischen Garten erstrahlt, dank zahlreicher LED-Lampen, auch der Kurfürstendamm und die Prachtstraße Unter den Linden. Während bei der Prachtstraße lediglich die Linden mit den Funkelketten behangen wurden, sind es auf dem Ku‘Damm neben den 650 Bäumen auch ein Weihnachtsmann, ein Nussknacker, ein Bär und ein Weihnachtszug. Ihr Licht wird erst am Heiligen Dreikönigstag erlöschen, nachdem sie mit uns der Vorweihnachtszeit und dem Jahresende freudig entgegengeblickt haben.

Da die Temperaturen die Besucher trotz eindrucksvollem Lichtspektakel vor Kälte von den Weihnachtsmärkten und Straßen treiben, können sich die Gäste Berlins in der Adventszeit an einem gewohnt spannenden und abwechslungsreichen Kultur-Programm erfreuen. Die Deutsche Oper holt mit Hänsel und Gretel ein bekanntes Märchen auf die Bühne. Klassikliebhaber freuen sich auf das Weihnachtsoratorium Johann Sebastian Bachs im Dom oder auf traditionelle Weihnachtskonzerte, beispielsweise im Schloss Charlottenburg. Musical-Fans halten dagegen schon das Programm des Admiralspalasts in den Händen.

Genau wie die anderen Großen

Aber auch andere Weltmetropolen zeigen sich zu dieser Zeit in einem weihnachtlichen Glanz, sei es #Madrid, #Paris, #London oder #NewYork. Ähnlich wie in Berlin kleiden sich öffentliche Parkanlagen in ein Lichtermeer, pompöse Weihnachtsbäume schmücken große Plätze, wie es beispielsweise beim #TrafalgarSquare in der britischen Hauptstadt der Fall ist. Bunte Lichterketten #locken Touristen auch zu dieser kalten #Zeit zu den beliebten Attraktionen, schließlich hat man nur einmal im Jahr die Möglichkeit dieses farbenfrohe Spektakel zu genießen.

Bevor wir uns also an Heiligabend oder am #Christmas Day mit der #Familie unter dem Weihnachtsbaum zusammenfinden, lohnt es sich für #Reiselustige selbst zu dieser Jahreszeit, in die verschneiten Metropolen der Welt zu fahren. Schließlich hält der Glanz nur so lange, wie sich #Schokolade in unseren #Adventskalendern befindet.

Um in die Berliner Vorweihnachtszeit einzutauchen, besuch uns doch in Berlin und entdecke die schönen Weihnachtsmärkte und die atemberaubende Weihnachtsstimmung der Hauptstadt: http://www.sprich-deutsch.de

Wo Du uns auch besuchen kannst:






Bei Facebook sind wir natürlich auch:

LEMP Berlin Training


Englischkurse in England

Spanish Courses in Malaga



Die Expolingua in #Berlin – Mehr als nur eine #Business-Plattform

Die größte Fremdsprachen-Messe #Deutschlands, die #Expolingua, öffnet ihre Pforten. An diesem #Wochenende können ihre Besucher in Berlin erfahren, auf welchen unterschiedlichen Wegen man eine Fremdsprache erlernen bzw. perfektionieren kann. (C) Alexander Lam

Wo und wie eine Sprache lernen ?

150 Aussteller aus rund 50 Ländern dieser #Welt tummeln sich dieses Wochenende in Berlin. Neben Sprach#schulen, die Sprach#reisen für Interessierte jeden #Alters anbieten, stoßen Gäste auf Kulturinstitute, Hochschulen, #Au Pair – oder #Work-and-#Travel Agenturen.

Reisemuffel können sich auf die Angebote von Sprachschulen aus Berlin sowie auf anregende Gespräche mit Entwicklern von Sprachlernprogrammen freuen, die mit hübschen Sprach#animationen ihre Neuheiten vorführen. Alle anderen werden sich Anregungen bezüglich Praktikums-, #Arbeits- oder Studienmöglichkeiten im Ausland einholen. Diese Vielfalt der Anwendungsgebiete führt vor Augen, dass sich der Spracherwerb vor Ort mit dem Austausch von Kollegen oder Kommilitonen verknüpfen lässt.

TOEFL oder #IELTS, Handgeben oder Verbeugung?

Wer sich für ein Studium im Ausland entscheidet, für den fängt der eigentliche Ärger richtig an. Aus dem Wirrwarr der Sprachzertifikate muss das richtige – TOEFL IELTS? – ausgewählt werden. Daneben müssen noch weitere Schritte des #Bewerbungsprozederes für die jeweilige Universität bewältigt werden. Aber keine Sorge, Ansprechpartnerinnen der ausländischen Universitäten stehen dir mit Rat und Tat zur Seite, damit du unbesorgt deinen Studienaufenthalt vorbereiten kannst.

Wenn du aber kein Interesse an einem Studium hast, gibt es auf der Messe andere Möglichkeiten für einen spannenden Auslandsaufenthalt. Sprachurlaub oder ein Praktikum sind weitere ideale #Chancen, das Gelernte in der Praxis anzuwenden. Darüber hinaus haben die Veranstalter der Expolingua Referenten zu beispielsweise kulturellen Gepflogenheiten eingeladen. Sie klären darüber auf, worauf Ausländer in exotischen Ländern achten sollten. Auf diese Weise kannst du dich vor Reiseantritt über die fremden Sitten informieren, denn eine Sprache zu lernen, hört nicht bei den Vokabeln auf.

Aufklärung und Spaß

Auf dieser Messe können ihre Besucher die Produkte der Aussteller testen. Allerdings sind die Produkte hier #Mini-Sprachkurse, und testen, bedeutet, sich von der Qualität des Unterrichts im Zeitraffer zu überzeugen. Daneben gibt es die Chance, eine #HipHop- oder Bauchtanz #Performance zu bestaunen. Immerhin gehört Kulturverständnis zur Sprache wie Senf zur Bratwurst. Aus diesem Grund dürfen auch diese Ausdrucksformen des Fremden auf der Messe nicht fehlen. Schließlich machen sie den Messegästen einen Abstecher in die Ferne schmackhaf. Selbst wenn sich die Ferne im Tanz#studio um die Ecke befindet, gehört bei manchem eine gehörige Portion Überwindung dazu, sich auf sie einzulassen. Aber diese Herausforderung lohnt sich, genauso wie ein Abenteuer in ferne Länder.

Bereits seit Jahren sind Sprachen unsere Leidenschaft! Seit 2003 vermitteln wir nun Sprachkurse und Sprachreisen weltweit und bieten Dir unzählige Möglichkeiten der Weiterbildung. Informiere Dich noch heute und plane gemeinsam mit uns eine unvergessliche Sprachreise: http://www.berlin-training.eu

Wo du uns auch besuchen kannst:







#Halloween: Der letzte Alptraum vor Weihnachten

Bald ist Halloween. #DasFest, das Fasching immer größere Konkurrenz macht, wird in #Deutschland immer beliebter. Es ist an der Zeit, sich jetzt Gedanken um die wichtigsten Fakten zu machen. (C) Magdalena Lemp

#Irland: Land der Kobolde, Feen und Geister

Als Nachfahren der Kelten feiern die Iren das heidnische Samhain-Fest, und das bereits seit 2500 Jahren. Jedes Kind weiß, dass einige O‘Malleys mit ihren #Traditionen im Gepäck, unter anderem Halloween, nach Amerika auswanderten. Aber wenige wissen, dass die Iren für ihre Laternen Rüben anstelle von Kürbissen aushöhlten. Erst der Erfolg auf der anderen Seite des Teichs machte die Kürbis#fratze zu einem #Symbol Halloweens, die ehrlich gesagt, beeindruckender aussieht als so eine olle Rübe.

Schluss mit Grusel

Das ein #Tanzverbot an Karfreitag herrscht ist bundesweit bekannt, aber in #Bayern darf seit 2008 am Allerheiligen, dem #Tag nach Halloween, auch nicht mehr das Tanzbein geschwungen werden. Obwohl die meisten von uns unter „Morgen“ den Tag verstehen, an dem wir aufwachen, sieht man es in Bayern strenger. Um Punkt Zwölf bzw. #Null #Uhr ist Zapfenstreich. Die Bordsteine werden hochgeklappt. 2012 gab es dann eine Änderung. Seit dem dürfen die Gruselfreudigen sich noch zwei Stunden länger auf Friedhöfen, Diskotheken oder in Einfamiliensiedlungen herumtreiben und Geister- bzw. Süßigkeiten #jagen.

Oh Jack‘O, du Halunke

Die schaurig-böse dreinblickende Rüben- bzw. der Kürbisfratze kommt nicht von ungefähr. Sie ist dem #Bild Jack‘Os nachempfunden, einem irischen Betrüger. Dessen Schandtaten sollen auch dem Teufel zu viel gewesen sein, weshalb er den Halunken kurzer Hand aus der Hölle geworfen hat. Jack O wäre aber nicht der gewitzte Gauner gewesen, der er nun einmal war, wenn er sich nicht ein Andenken, eine Höllenflamme, aus der Hölle mitgenommen hätte. Dieses Licht steckte er in eine Rübe, mit der er jetzt für immer auf der Erde, zwischen Himmel und Hölle, sein Unwesen treibt.

Von Hexen und Spinnen

Andere Mythen beschreiben, wie einem am letzten Oktobertag wirklich magische Dinge zustoßen können. So soll man einer echten Hexe begegnen, wenn man seine #Kleidung auf #links gedreht trägt und den Tag rückwärts läuft. Aber passe auf, dass du nicht aus Versehen auf eine Spinne trittst. Denn jede Spinne, der man an an diesem Tag über den Weg läuft, ist eine Verstorbene, die über ihren Liebsten, also dich, wacht.

Wiederauferstehungen? Gibt‘s nur an Halloween

Ein anderer Halloween-Mythos umgibt den großen Entfesselungskünstler Harry Houdini, der 1926 an Halloween starb. Seine treusten Fans glauben noch immer an sein Versprechen, dass er sein Grab auf dem jüdischen Friedhof in #NewYork verlassen würde. Bis zum heutigen Tag pilgern sie an ihren Wallfahrtsort und besuchen ihr Idol, aber niemand wagte einen zweiten Blick in das Grab des Zauberkünstlers zu werfen. Wer weiß, vielleicht wandelt er gemeinsam mit Jack O‘ schon längst unter den #Lebenden?

Leiche oder Puppe?

Weniger ein Mythos als tragische Umstände sind eine indirekte Folge des Dekowahnsinns der Amerikaner, weil sie schaurige Motive mit lebensechten Puppen auf ihrer Veranda nachempfinden. Als besonders beliebtes Deko-Motiv gelten Unglückliche, die sich per Strang das Leben genommen haben. Die Gesichtszüge der Puppen erlangten in den letzten Jahren eine erschreckende Perfektion, weshalb viele #Postboten und Spaziergänger echte Leichen für vergessene Dekoobjekte halten und an ihnen vorbeischlendern, anstatt die #Polizei zu rufen.

Zum #Glück dekorieren wir in Deutschland unsere Häuser bloß mit ausgehöhlten Kürbissen.

In diesem Sinne Frohes Halloween!

Wer ein richtig schauriges und amerikanisches Halloween erleben möchte, der sollte sich über unsere aufregenden Englischkurse in den USA informieren! Alles, über Englischkurse in Amerika findest Du hier: http://www.english-worldwide.com

Wo Du uns auch besuchen kannst:








#Lecker #Pasta!

#Lecker #Pasta! Zur Feier des Welt-Pasta-Tages gibt es nur eine der über Hundert Pasta#sorten, die auf unseren Teller gehört: Farfalle. Diese Nudel ist die Schleife für unsere kulinarischen Geschenke. (C) Toronto Eaters

Pasta al Pomodoro ein Muss

#Pizza und Pasta sind wahre kulinarische Exportschlager #Italiens, die vom #Stiefel der #Welt überall hin gewandert sind. Während deutsche Kinder am liebsten #Spaghetti mit #Ketchup essen, läuft es wahren Italienern bei dieser Vorstellung #eiskalt den Rücken hinunter. Nein, statt Ketchup muss es eine klassische #Tomaten#sauce sein, und die dazugehörige Pasta ist am besten al dente, #bissfest, und nicht verkocht.

Überhaupt ist Pasta in Italien keine schnöde Beilage, wie es oft in Deutschland der Fall ist. #Nein, sie wird als erster Gang nach den Antipasti gereicht und es gibt sogar mehr oder weniger ernstzunehmende Regeln für den Verzehr von Nudeln. Bei immerhin 600 Pastasorten, von denen 50 als allgemein bekannt gelten, darf auch keine Anarchie beim Mittags- und #Abendessen herrschen. So reicht #Mama zu leichten flüssigen Saucen lange Nudeln, etwa Spaghetti. Kürzere kleinteilige Sorten schmecken zu festeren Saucen oder auch in Suppen hervorragend.

Der Ursprung der Pasta: ein ungeklärter Mythos

Obwohl manch ein Italiener penible Vorstellungen von seiner Nationalspeise verfolgt hat, ist bis #heute ungeklärt, wer die Nudeln erfunden hat. Waren es die #Chinesen oder Italiener? Hat Marco #Polo sie von seinen Abenteuern mitgebracht oder mitgenommen? Zwar gibt es einen archäologischen Fund von einem uralten chinesischen Nudelrezept, aber wirklich überzeugt sind die meisten Italiener nicht.

#Faktist, dass Nudeln zu den meist verzerrten und beliebtesten Lebensmitteln der Welt zählen. Können Reiskörner etwa von sich behaupten, dass sie sich mit so einfachen Zutaten wie #Olivenöl, Knoblauch und Salz schmackhaft kombinieren lassen können? Wohl eher nicht.

In diesem Sinne: Guten Appetit!

Italien erleben? www.italianoitaliano.com und ind das mediterane Leben eintauchen!

Wo Du uns auch besuchen kannst:







#Lustige Fakten zum #Oktoberfest

Dass das größte #Bierfest der #Welt „Oktoberfest“ heißt, obwohl es im #September beginnt und nur wenige #Tage im Oktober gefeiert wird, ist ein alter Hut. Deshalb machen wir uns pünktlich zum Start des größten Bierfestes Gedanken über die wirklich #interessanten Fakten. (c) Camilla Bundgaard

Fakt 1

Wenn die Ersten auf der Theresien#wiese ausgelassen mit ihren Bierkrügen anstoßen, schunkeln sie am liebsten zum Schlager „Ein Prosit der Gemütlichkeit“. Kaum ein anderes Lied verbinden Bierfestgänger mehr mit dem Oktoberfest. Allerdings stammt dieser Klassiker nicht aus der Feder eines Münchners oder #Nürnbergers, sondern aus der des gebürtigen #Chemnitzers Bernhard Dittrich. Seit 1912 heizt dieser Schlager der Meute in den Bierzelten ein und an kein Bierfest ist ohne diesen Schunkler zu denken.

Fakt 2

In der Mitte des Hofbräuzeltes schwebt der Engel Aloisius über den Köpfen der Gäste, seines Zeichens #Patron aller Biertrinkerinnen. Seine Schutzbefohlenen, übermütige #Touristinnen und Müncherinnen, verwechseln ihn, je später die Stunden werden, mit einem #Rockstar, und schnippen ihm ihre #BH‘s zu, von denen viele an Aloisius hängen bleiben. Deshalb wird den Mitarbeitern des Hofbräuzeltes die zweifelhafte Ehre zuteil, den Engel mehrmals von der immer schwerer werdenden Last zu befreien. Auch das #Rote Kreuz tut seinen Dienst und fängt die Gäste, die sich von zu viel #Kleidung befreit haben, mit einer Papier#hose am Eingang ab.

Fakt 3

Das #Hippodrom Festzelt war ein Schauplatz für die Reichen und Schönen, aber auch ein Ort der Seligkeit. Seit den Fünfzigern fand dort jeden ersten Oktoberfest#donnerstag ein ökumenischer Gottesdienst mit #Taufen und #Firmungen statt. Allerdings fand das Hippodrom ein unschönes Ende. Sein Besitzer Sepp Krätz wurde wegen Steuerhinterziehung verurteilt. Keine Sorge, die Katholischen Circus- und Schaustellerseelsorger haben im Marstall einen gebürtige Nachfolger für ihr gepfändetes Gottes#haus gefunden, in dem sie ihn in diesem Jahr bereits zum dritten Mal feiern.

Fakt 4

#Drei Wochen #Wiesn bedeutet drei Wochen #Ausnahmezustand für #München. Davon ist auch die Deutsche Post betroffen sowie alle Besucher, die ihre Verwandten mit einem wuchtigen Maßkrug beeindrucken wollen. Um die Bedürfnisse der Touristen zu befriedigen, eröffnete die Post, mit Erfolg, das Wiesn-Postamt neben dem Haupteingang. Jetzt steht den Postkarten und Paketen der Gäste der Weg in die große weite Welt offen, schließlich können sie ihre Päckchen auf die lange Reise in die #Heimat schicken.

Fakt 5

#Wildbieseln ist der putzige Name für eine moralische Schandtat, die auf der Theresienwiese unter allen Umständen untersagt ist. Zwar reichen die Toilettenschlangen gefühlt einmal quer über den Platz und die Versuchung ist groß, schnell hinter einem Busch zu verschwinden, aber für Wildbiesler, ein bayerische Ausdruck für das Urinieren in der freien Wild#bahn, drückt die Sitten#polizei kein Auge zu. Stattdessen bekommen sie ein Buß#geld zwischen #20 und #100 Euro aufgedrückt. Da bleibt einem nichts anderes übrig, als die Beine zusammenzukneifen und brav anzustehen.

Fakt 6

Neben den Wildbieslern wollen die Oktoberfestveranstalter einen anderen Typ von Sündern ausmerzen: Falschparker. Das Gebiet um den #Bavariaring und Theresienhnöhe wird für die Zeit des Festes in Zonen eingeteilt, in denen niemand oder nur Anwohner parken dürfen. Schließlich gibt es unter den Oktoberfestbesuchern nach wie vor so manchen, der sich traut, auf dem Wiesngelände zu parken oder zu halten. Wer erwischt wird, dem droht ein Bußgeld von 200 #Euro. Für diesen Betrag könnte sich der vermeintliche Falschparker drei Mal beim Schwarzfahren erwischen lassen und noch zwei Mass bestellen. Zum #Glück hat München einen gut ausgebauten Nahverkehr.

Wer auch ein Mal das Oktoberfest in München erleben möchte, dem helfen wir gerne, einen Sprachkurs direkt vor Ort zu organisieren! Infos dazu gibt’s hier:

Wo Du uns auch besuchen kannst: